KRIEGERINNEN 2015 (Theater Video)

Eine dokumentarische Relektüre von Schillers Johanna von Orleans – am Nationaltheater Mannheim. Premiere 13. Juni 2015, Derniere 29.2.2016

kriegerinnen_plakatKriegerinnen geht den Geschichten, Mythen, Realitäten von Frauen an der Waffe nach. Es besucht die russischen Partisaninnen des Zweiten Weltkriegs, die israelischen Zionistinnen, die für die Realisierung ihrer Idee gekämpft haben. Es sucht nach Motivation und Sendung bei kurdischen, deutschen und amerikanischen Soldatinnen, fragt nach ihren Erfahrungen von Gewalt, ihrem Dienst an der Waffe, der das Töten einschließt. Nicht ausgeblendet werden Angst und Albträume, die der Krieg auslöst und hinterlässt. Nicht zuletzt ist die Rolle und Definition der Frau in einer sogenannten Männerwelt von Interesse, in der es nicht gerade zimperlich zugeht. Schillers Jungfrau von Orleans ist dabei die kontrastierende Folie, die historische Kulisse und der katalysatorische Gegen-Text.

Von mir kommt das Video, gedreht in Israel, Russland & Deutschland mit 25 Zeitzeuginnen aus verschiedenen Kriegen zwischen 1940 bis heute.

CREDITS

Inszenierung Miriam Tscholl
Video Wanja Saatkamp
Bühne und Kostüme Katja Turtl
Musik Till Rölle
Licht Björn Klaassen
Dramaturgie Hajo Kurzenberger

Es spielen: Julia Biereth, Cansu Güler, Dirau Schamal, Elena Schilling, Clara Schwinning, Shulamit Rom

Hier ein vom Theater produzierter Trailer vom Stück:

Werbeanzeigen